Ein prima aktives Videofilter von Fairchild : FMS6400 (05.06.2010)

Nach einem klasse Mail-Austausch mit Helmut (DB1CC), konnte ich es einfach ned lassen mal den aktiven Videofilter FMS6400 von Fairchild zu testen. Helmut hatte mir binnen kürzester Zeit ein paar dieser ICs zugeschickt und die Ergebnisse stell ich mal hier aus:

Die Schaltung entspricht der Applikationsschaltung aus dem Datenblatt.

Die Messungen ergaben, bei 4,433 MHz fehlt fast nix,bei 5 MHz fehlen 25% bei 6MHz fehlen 50%(so oder mehr soll's ja sein vgl. "traditionelles" Videoblockfilter) vom Signal. Klemmung sieht ganz ordentlich aus, bei Signalen mit mehr als 1,3Vss wird das Signal begrenzt(das is auch ned verkehrt :-))) )

Die Beule im 20T-Impuls kommt vom Frequenzgang:

Die Laufzeit hatte ich leider nicht gemessen ...

Die differentielle Verstärkung sieht ordentlich aus, und das in beiden Verstärkungsstufen 0dB und 6dB.

mit 4.433 MHz Filter betrachtet:

auch bei Vollaussteuerung leidet die Symmetrie nicht.

Was schad ist, ist daß auf dem Sync-Boden 4 kleine Überschwinger zu sehen sind, und die leider mit Verblockungen in der Testschaltung nicht zu erschlagen sind.

.

Fazit, die 3 dB bei 5MHz is für Umsetzerbetrieb jetzt ned so schee, wenn jemand messen kann. Weil so ein Filter ist ja im RX und dann nochmal im TX drin, das bedeutet 6 dB nur durch den Umsetzer, ein 2T wird da recht kurz ... an den 20T denk i eds ned ...
Für einen Usertx is das ned verkehrt. Wenn ma eds den Kompromiss macht daß also nach dem Farbträger Schluß ist, dann isses auch für einen Umsetzer ok.

Viel Spaß beim Nachbaun und vielen Dank an den Helmut für die Bausteine.

 

rauf Home

Noch Fragen ???

73 de Tomtom

Home